Anzeige

Ein Kinderzimmer ist irgendwie immer im Wandel. Jedenfalls ist das hier so. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Mädchen noch so klein sind und sie so schnell wachsen und sich die Interessen schneller verändern, wie es vielleicht mal in der Zukunft sein wird.

Wandfarbe

1. Wand:

Leider kann ich euch nicht zu 100% verraten, wie sie entstanden ist. Ich habe nämlich auf gut Glück gemixt. Ich wollte ein besonderes rosa mit einem beigen Unterton. Dafür habe ich die Trendfarbe „sand“ von Schöner Wohnen mit einem kleinen Schuss Vollton- & Abtönfarbe von Swingcolor und viel weißer Farbe vermischt.

2. Wand:

Die dunkle Wandfarbe ist eine Kreidefarbe von Albrecht und heißt “write on” in der Farbe anthrazit. Man kann also mit Kreide fröhlich drauf losmalen und sie wieder wegwischen. Finde ich im Kinderzimmer grandios und haben wir an 3 Flächen im Haus.

 

Schlafplätzchen

Das Wichtigste ist natürlich, dass Amelie sich wohlfühlt und gut und gerne in ihrem Bett schläft. Das süße Bett ist von der Marke Bopita. (Ich verlinke euch alles, soweit es im Internet zu finden ist). Der Zauberbetthimmel und die weiche Bettwäsche machen das Plätzchen zu einem gemütlichen Eck. Für die Wanddeko blieb ich bei dem, was ich dort zuvor hängen hatte: die Filzfeen aus Pflanzenfasern, einem Wandteppich und darüber noch der Namenswimpel und das Reh rundet es ganz schön ab.

Die Füße fühlen sich wohl auf unserem waschbaren Teppich.

 

Leseecke

Amelie ist eine kleine Lesemaus. Die meisten Bücher haben wir in einer Kiste, neben ihrem Bett, verstaut, die liebsten Bücher kamen jetzt an die Wand, dank dem tollen Wandbücherregal. Die Lesesessions können wir dann unter Tags auf der wunderschönen Rattanbank verbringen.

 

 

Die Ecke wird von einem Traumfänger, einer Pflanze, um die sich Amelie selbst kümmert und diesem Juteteppich, den es mal bei H&M Home gab, abgerundet.

 

Die große Kiste aus Hyacinth bietet unheimlich viel Stautaum für Amelies Spielsachen. Apropo Spielsachen…

 

 

Spielsachen

Amelie spielt gerade sehr gerne verkleiden. Neben verkleiden, spielt sie gerne mit allerlei Püppchen.

 

 

Ihre schöne Puppe passt auch perfekt in das Rattanpuppenbett und in den Puppenwagen. Da ist sogar Platz für das echte Püppchen im Haus!

 

 

Eine wahre Empfehlung sind diese wunderschönen, handgemachten Puppen, die mit den süßesten Outfits kommen.

 

 

Zum 3. Geburtstag bekam Amelie ein Puppenhaus. Damit spielt sie gerne. Zusätzlich gab es dieses Weihnachten ein paar Teile von Maileg – einfach zuckersüß!

 

 

Kleideraufbewahrung

Amelie hatte bis vor Kurzem noch einen Babykleiderschrank. Das war einfach nix mehr. Ihre langen Kleider hingen auf den darunter zusammen gelegten Klamotten. Über den neuen Schrank ´Harleqiun´ von Cam Cam Copenhagen hat sie sich unfassbar gefreut. Jetzt haben wir plötzlich so viel Platz, dass wir tatsächlich zwei Schubladen für das Aufbewahren von Barbies und andere Spielsachen verwenden.

 

(ähnliche Puppentrage von hier, ähnliches Poster von hier, Krone auf dem Tisch von hier)

Diese Ecke hübscht eine Monstera, unsere Lieblingsmondlampe, ein kleiner Rattanhocker fürs Puppenhausspielen, und ein Spielzeugwagen, auf.

 

Zusätzlich haben wir uns für eine Kleiderstange, für die extra schönen Kleider, entschieden.

Hier haben wir unsere Maileg Sachen unter gebracht und das Mäuse-Mobile hat hier einen neuen Platz gefunden. Für Kleinteile halten die Aufbewahrungskörbchen her.

 

Teekränzchen

 

Ein Tisch sollte mittlerweile auch nicht mehr Fehlen. Superglücklich sind wir mit dem hochwertigen Set aus Tisch und Häschenstühl. Ab sofort bekomme ich dort die köstlichsten Gerichte aus ihrer Spielküche oder gemalte Meisterwerke.

 

Das wars mit Amelies aktuellem Zimmer. Wir haben dort schon die ersten schönen Spielstunden verbracht und da war ich froh, dass wir uns wohl fühlen und sich die Umgestaltung auch gelohnt hat.