Schon früh beschäftigt man sich mit dem Thema Verhütung. Nicht wenige Teenager oder jugendliche Mädchen werden mit der Pille versorgt. Es sei sicher und nebenbei bekommt man schönere Haut, eine größere Oberweite oder ähnliches. Worüber oft nicht gesprochen wird: Es sind Hormone. Hormone, die Einfluss auf den Körper und die Seele nehmen.

Ich selbst habe es immer schon kritisch gesehen, mir Pillen einzuwerfen, um meinen Körper auszutricksen. Mein damaliger Frauenarzt war so voller Begeisterung vor hormonelle Verhütung und hat meine Ansicht für Leichtsinnig dargestellt. Schade eigentlich. Denn wer seinen Körper von Anfang an kennenlernt, ganz ohne andere Einflüsse, erkennt offensichtliche Veränderungen des Körpers irgendwann von allein.

Ich hab lange Zeit die Tage meines Zykluses gezählt, auf Zeichen meines Körpers gehört und so den Eisprung ermittelt. Trotzdem ist das natürlich nicht die sicherste Methode. Deswegen bin ich so glücklich um die Daysy, die mir zum Testen geschenkt wurde.

Die Daysy ist ein persönlicher, sicherer Zykluscomputer. Man kann ihn auch zur Familienplanung verwenden. In meinem Fall soll er aber zur Verhütung dienen.

Wie funktioniert Daysy?

Daysy besitzt einen hoch entwickelten Temperatursensor mit einer Messgenauigkeit von 1/100°C. Daysy ist also ein Thermometer. Gemessen wird jeden Morgen vor dem aufstehen im Mund. Das funktioniert wunderbar, wirklich schnell, zwischen 30 Sekunden und 1 Minute. Und warum kann man anhand der Temperatur die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage ermitteln?

Dazu muss man ein wenig in den weiblichen Zyklus eintauchen. Ein Zyklus beginnt am ersten Tag der Menstruation und endet am Tag vor der nächsten Menstruation.

Die Zeit zwischen dem ersten Menstruationstag und dem Eisprung kann als Follikelphase bezeichnet werden. Sie dauert 10-30 Tage lang, die Basaltemperatur befindet sich in einer Tieflange und die Eizelle reift.

Sobald der Eisprung ausgelöst wurde, steigt die Temperatur um 0,25 – 0,45°C und kann jetzt 18 Stunden durch eine Spermienzelle befruchtet werden. Dennoch muss man beachten, dass Spermien eine Lebensdauer von 5 Tagen im Körper der Frau haben. Deshalb ist man 5 Tage quasi schon fruchtbar und eine mögliche Schwangerschaft wahrscheinlich.

Die folgende Gelbkörperphase ist eine unfruchtbare Phase in der man nicht schwanger werden kann. Diese Phase dauert zwischen 10-16 Tagen und ist an deutlichem abfallen der Basaltemperatur zu erkennen. Bei einer beginnenden Schwangerschaft würde die Temperatur nicht abfallen, die Körpertemperatur würde erhöht bleiben, sodass der Embryo sich optimal entwickeln kann.

Zusammenfassend erkennt Daysy nach einiger Zeit (man sagte mir 2 Zyklen) wann genau der Eisprung stattfindet und kann so mit 99,3 %-er Sicherheit als Verhütung genutzt werden.

Der Alltag mit Daysy

Als aller Erstes muss ich die Inbetriebnahme von Daysy loben. Sie kommt in einem kleinen Päckchen an und wenn man es öffnet, wird einem Schritt für Schritt erklärt, wie man vorgeht. Dazu muss man einfach nur immer eine Seite weiter blättern und den Anweisungen folgen, wie z.B. das wirklich einfache einlegen der Batterie. Diese hält übrigens exakt 2 Jahre und kann danach selbst gewechselt werden, was bei den meisten Verhütungscomputern nicht der Fall ist, da sie oft eingeschickt werden müssen. Also ein dicker Pluspunkt für die Daysy. Ein weiterer Pluspunkt ist die Größe, sie ist klein und handlich und ist schnell in der Handtasche verstaut.

Kommen wir aber zum wichtigen Teil, nämlich dem täglichen Gebrauch. Man merkt: Die Daysy ist mit ihrer einfachen, fast intuitiven, Handhabung, für uns Frauen gemacht. Man nimmt einfach nur den Deckel oben ab, damit der Thermometer freigelegt wird, drückt zwei Mal in die Mitte des blauen Kreises, nennen wir sie Aktivierungstaste ,legt  sich das Thermometer unter die Zunge und schließt den Mund. Während der Messdauer kann man einen blauen Lichtkreis beobachten und wartet auf einen kurzen Pips, der die Messung bestätigt.

Blinkt anschließend das violette Licht, fragt Daysy nach deiner Menstruation. Diese kann man bestätigen, in dem man Aktivierungstaste so lange drückt, bis das violette Licht  konstant leuchtet.

Leuchtet nach der Messung ein orangenes Licht, ist Daysy entweder in der Kennenlernphase oder man könnte fruchtbar sein. Ein rotes Licht bedeutet Fruchtbarkeit, ein grünes Licht, naja eben grünes Licht 😉 und zeigt die unfruchtbaren Tage.

Am Anfang ist es Wichtig, so regelmäßig wie Möglich seine Basaltemperatur zu messen. So lernt Daysy einen am schnellsten kennen und kann einem bald genau sagen, in welcher Zyklusphase du dich befindest.

Zusammen mit der Daysy kommt auch dieses kleine Kabel. Damit kann man sie mit dem Smartphone verbinden und alle Messungen in die Daysy-App übertragen!

Genauso wie Daysy ist auch die App einfach zu verstehen. Es lassen sich auch ein paar Tage nachträglich Daten verändern, wie z.B. das Eintragen der Menstruation. Zusätzlich kann man sich auch vermerken, wenn man Sex hatte.

Da ich die Daysy erst seit einem Monat habe, zeigt sie mir im Moment nur orange an. Aber das interessante ist die Übersicht der Messungen:

IMG_8261  

Man kann deutlich erkennen, wann der Eisprung stattfand, oder wann ich am fruchtbarsten war!

Nachteile?

Der einzige Nachteil, der mir bisher in den Sinn kam, war die Tatsache, dass Daysy eine Batterie und keinen Akku hat. Ein Akku wäre wohl um einiges umweltfreundlicher.

Mit einem Preis von 290€ mag Daysy auch im ersten Moment als eine preisintensive Anschaffung wirken. Wenn man aber bedenkt, dass man Daysy über Jahre hinweg in Gebrauch hat und andere Methoden, die den Körper noch in irgendeiner Weise beeinflussen, auch ihr Geld kosten, dann ist es eine sehr lohnenswerte und vor allem hormonfreie Möglichkeit zu verhüten.

Mein persönliches Fazit

Daysy und ich sind jetzt schon beste Freundinnen. Da ich nie die Pille genommen habe und nie täglich an meine Verhütung denken musste, hatte ich zuerst Bedenken, dass ich es oft vergessen werde! Lustigerweise ist es schon jetzt Gewohntheit geworden und meine Sorge war unbegründet. Vor allem fühle ich mich so selbstbewusst und sicher, da ich zusätzlich zu meinen Beobachtungen meines Körpers in den verschiedenen Zyklusstadien, noch die Bestätigung der Temperatur und hoffentlich bald auch das Ergebnis in Farben von Daysy bekomme. Mittlerweile empfehle ich es all meinen Freundinnen und kann nur all den Frauen da draußen raten, sich für eine komplett befreite Verhütungsmethode zu entscheiden!

Falls jemand auch eine Daysy kaufen möchte, könnt ihr bis zum 31.05.2017 10 € sparen, indem ihre den Code valerielovesheiko verwendet unter diesem Link.